“Der neue Hachiko.” Er wartete geduldig neben dem Krankenhaus auf ihre Besitzerin.

Viele Menschen begannen dem Welpen Geschenke zu bringen, der ohne seine Besitzerin nicht nach Hause gehen wollte. 🥹🤗

Ein treuer Welpe namens Maya wurde fast fünf Tage lang neben dem Krankenhaus gesehen. Es stellte sich heraus, dass ihr Besitzer unmittelbar nach dem Transport ins Krankenhaus einer Notoperation unterzogen worden war.

Obwohl Mayas Vater viel versuchte, sie dazu zu überreden, nach Hause zu gehen, weigerte sie sich. Der süße Welpe konnte ihren Besitzer dort nicht allein lassen.

Als sie mit ihrem Mann und Maya nach Hause gingen, fühlte sich das Mädchen schlecht. Sie wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und an ihrem Blinddarm operiert.

Der Vater des Mädchens gab sich viel Mühe, aber schaffte es trotzdem nicht, den Welpen dazu zu bringen, das Krankenhaus zu verlassen. Er erzählte, dass der Welpe zu verstehen schien, was mit seinem Besitzer geschah, und Geduld zeigte.

Das Mädchen ist immer noch im Krankenhaus und erholt sich nach der Operation. Sie behauptet, dass ihr Welpe geduldig auf sie wartet, wann immer sie das Gebäude betritt.

Das Krankenhauspersonal teilte die Geschichte auf Facebook, und tausende Menschen begannen Geschenke für den süßen, treuen Welpen zu bringen.

Die Geschichte erinnert uns an einen Hund namens Hachiko, der einfach am Bahnhof auf seinen Besitzer wartete, obwohl sein Besitzer verstorben war und nicht mehr zurückkehren konnte. Hachiko erwog, sein Leben lang am Bahnhof zu bleiben.

Und wir haben auch eine andere Geschichte von einem Welpen namens Nego gehört, der acht Monate lang am Krankenhaus auf seinen Besitzer wartete, obwohl dieser bereits verstorben war.

Sandra vermisste ihren Welpen unerklärlicherweise, der vom Krankenhauspersonal und dem Vater des Mädchens versorgt wurde.

Rating
( No ratings yet )
Like this post? Please share to your friends:
Unmondeinteressant